Chemiefasern für technische Textilprodukte

Chemiefasern für technische Textilprodukte
Chemiefasern und die aus Ihnen hergestellten Garne und textilen Flächen bergen ein schier unerschöpfliches Kreativpotenzial in sich. So wird die der Industrie heute zur Verfügung stehende Palette an Fasern nicht nur in der Fertigung und Entwicklung von Be
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar.

Standardtypen Modifikationen Einsatzgebiete

Dr. Walter Loy

2. grundlegend überarbeitete und erweiterte Auflage, 2008 303 Seiten, gebunden

Chemiefasern und die aus Ihnen hergestellten Garne und textilen Flächen bergen ein schier unerschöpfliches Kreativpotenzial in sich. So wird die der Industrie heute zur Verfügung stehende Palette an Fasern nicht nur in der Fertigung und Entwicklung von Bekleidungs- und Heimtextilien, sondern vor allem für die Konstruktion spezieller High-Tech-Produkte für den Fahrzeug- und Karrosseriebau, für den Hoch-, Erd- und Wasserbau, für die Filterfertigung und für Schutztextilien eingesetzt.

Das vorliegende Fachbuch stellt die technischen Verwendungsbereich ausführlich vor, beginnend mit einer aktuellen Übersicht über die Eigenschaften und den Einsatz der Chemiefasern, ihrer Standardtypen und Modifikationen. Den so genannten Hochleistungsfasern und den Naturfaserstoffen, die als Mischungspartner in den unterschiedlichsten Chemiefasergarn- und flächenkonstruktionen eingesetzt werden, wurden ebenfalls einzelne Kapitel gewidmet. Ausführlich werden darüber hinaus Textilflächen aus Hochleistungsfasern als Faserhalberzeugnisse oder auch Textilverstärkungen von Kunststoff- und Baustoffformteilen dargestellt.

Vor allem auch mit der Dokumentation der sich momentan am Markt befindlichen High-Tech-Textilien zeigt dieses Fachbuch, welch innovatives, zukunftsweisendes Potenzial in der Chemiefaser- und Textilindustrie steckt. Die Darstellung wird damit zum unverzichtbaren Instrument für Textilingenieure und für Techniker, Produktentwickler und Marketingfachleute nicht nur der Textilbranche. Auch Studenten, Schülern, Lehrkräften an den textilen Hoch- undFachschulen sowie Ausbildern in den Betrieben liefert die Darstellung wertvolles Grundwissen, insbesondere auch, was die systematische Darstellung der heute verfügbaren Chemiefasertypen betrifft.

Vertrieb:
Institut des Deutschen Textileinzelhandels GmbH
An Lyskirchen 14
50676 Köln
Tel. 0221/92 15 09 0
Fax 0221/92 15 09 10