Kundenbindungsprogramme im deutschen Modehandel (2016)

Kundenbindungsprogramme im deutschen Modehandel (2016)

Kundenbindungsprogramme im deutschen Modehandel (2016)

Select
Angesichts rückläufiger Kundenfrequenzen hat sich das Customer-Relationship-Management (CRM) zur zentralen unternehmerischen Aufgabe entwickelt.
inkl. 19% MwSt. (netto 83,19 €), ohne Versandkosten
Sofort lieferbar.

Dieser Titel besteht aus einem pdf-Leitfaden/Dokumentation sowie einer Excel-Markt-Datenbank mit den Loyalty-Systemen von mehr als 600 Handelsunternehmen.

Autor: Stefan Schneider, Inhaber CardsConsult / netzwerk-handel

Angesichts rückläufiger Kundenfrequenzen hat sich das Customer-Relationship-Management (CRM) zur zentralen unternehmerischen Aufgabe entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei Kundenbindungsprogramme, die immer weiter ausgebaut und optimiert werden. Nahezu jede Woche wird ein Launch oder Relaunch von Unternehmen aus allen Größenklassen – selbst aus den TOP 20 – und über alle Vertriebsformen (Mono-Label, Multi-Label, Vertikale) angekündigt. Basis bleibt dabei nach wie vor in den meisten Fällen die Ausgabe einer physischen Kundenkarte. Erste Händler setzen auf eine virtuelle Kunden-Registrierung oder die Integration der Kundenkarte in eine händlereigene App. Ein relativ hoher Teil der Modehändler stellt seinen Kunden das eigene Kundenbindungsprogramm inzwischen über alle dort verfügbaren Kanäle und zum kanalübergreifenden Einsatz zur Verfügung.

In diesem Titel finden sich viele Details zum Multi-Channel-Einsatz, zur Verbreitung der Multi-Partner-Programme und der Drittanbieter, die die Kundenkarten vieler Händler digital abbilden.

Die digitale Publikation besteht aus zwei Teilen:

Teil 1: Leitfaden/Dokumentation als PDF-Dokument, in dem notwendiges Basiswissen vermittelt, die Ausprägungen der einzelnen Kundenbindungsprogramme beschrieben und konkrete Beispiele aus dem Markt zugeordnet werden, die direkt auf  die zugehörige EXCEL-Datenbank verweisen.

Teil 2: Die Markt-Datenbank enthält die Kundenbindungsprogramme von mehr als 600 Händlern aus der Modebranche, einzeln aufgeführt und jeweils mit aktivem direktem Link zu jedem einzelnen Programm ausgestattet. In diversen Rubriken sind die Unternehmen nach überregionaler oder regionaler Verbreitung oder nach den klassischen Unterbranchen wie DOB, HAKA, KIKO, Accessoires, Schuhe, Lederwaren, Uhren/Schmuck oder Heimtextilien sortiert. Die Bandbreite an Rabatt- und Bonusvorteilen ist ebenso abgebildet wie die in keiner anderen Branche so ausgeprägte Vielfalt an Serviceleistungen, mit der Kunden quer durch alle Genres, Unternehmensgrößen und Konzepte begeistert und gebunden werden sollen. Die Publikation gibt die Möglichkeit, am Bildschirm verschiedenste Wettbewerbsanalysen zu den in der Modebranche vorhandenen Kundenbindungsprogrammen vorzunehmen.

Hinweis: Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie die Studie mit dem Textteil als PDF-Dokument und der Markt-Datenbank als Excel-Datei per Mail von uns (BTE / netzwerk-handel). Mit Struktur und Methodik der beiden Dokumente kann man sich schon vorab in den Leseproben in der Rubrik „Inhaltsverzeichnis“ vertraut machen.

Schon gesehen?

  • Erfolgreiches Dialog-Marketing im Modehandel (2016)
  • Erfolgreiches Dialog-Marketing im Modehandel (2016)
    49,00 € *
  • Online-Marketing im Modehandel (2011)
  • Online-Marketing im Modehandel (2011)
    52,43 € *